LKB:BY

(Aus-)BILDUNG FÜR KULTUR

Ein Ratschlag zur Professionalisierung Kultureller Bildung in Bayern

Download des Programmflyers (194 KB)

Künstlerisch-Kulturelle Bildung ist komplex und multipolar: Musik und Bildnerisches, Theater und Tanz,
Literatur und Architektur, Medien (von Film über Games bis Internet) und Museum, Spiel und
Bewegungskünste und so weiter, auch intermediär und cross-over, von Hochkunst bis Popkulturen und
zwischen „Sinne & Cyber“. Entsprechend unübersichtlich und vielfältig sind die Ausbildungs- und Fortbildungswege, in aller
landesweiten Pluralität.
Die Tagung soll in Fortsetzung des ersten Treffens Juni 2008 in Erlangen die Situation und Evolution der Aus- und Fortbildung für Kulturelle Bildung – schulisch wie außerschulisch – erörtern sowie mit einer landesweiten kartographischen Bestandaufnahme der einschlägigen Angebote, Studiengänge sowie Berufsfeldanalyse beginnen.

Ziel ist es, die Perspektiven und Potentiale wichtiger Akteure und Institutionen der Ausbildung und der
Praxisfelder untereinander bekannt zu machen und aufeinander zu beziehen. Es geht darum, ein
bayernweites vernetztes und tragfähiges Aus- und Fortbildungssystem zu entwickeln, das auch
bundesweit anschlussfähig ist, mit dem Interesse Kulturelle Bildung in Bayern insgesamt zu stärken und
qualitativ zu professionalisieren.

Wann: Freitag, 20. November 2009
Wo: Akademie der Bildenden Künste München, Auditorium des Neubaus

Tagungsprogramm

10.00h Begrüßung

10.15h IST/ SOLL: Statements zur Lage (je max. 10 Minuten)
AUSBILDUNG FÜR KUNST- UND KULTURVERMITTLUNG IN BAYERN

• Eckart Liebau, Universität Erlangen-Nürnberg
• Johannes Kirschenmann, Akademie der bildenden Künste München
• Burkhard Hill, Hochschule München
• Helga Theunert, JFF – Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis
• Wilhelm Lehr, Bayerischer Musikrat und Vorstandsmitglied LKB:BY

Moderation: Wolfgang Zacharias, LKB:BY

11.30h Jörg Zirfas, Universität Erlangen-Nürnberg:
Der Eigensinn kulturellen Lernens

12.30h – 13.30h Mittagspause

13.30h Max Fuchs, Deutscher Kulturrat und BKJ:
Qualitätskriterien zur Professionalisierung Kultureller Bildung
14.30h Theorie trifft Praxis – Praxis trifft Theorie
Einrichtungs- und spartenspezifische Arbeitsgruppen und Vorstellung von Ausbildungsangeboten mit Austausch
Der „Auftrag“ an die fachlich moderierten Arbeitsgruppen sollte es sein, anhand eines Strukturrasters (im Entwurf) in kurzen Statements fachspezifische Aus- und Fortbildungsangebote in Bayern vorzustellen. Diese sollen aus Sicht der fachlichen Praxis und der Berufsfeldexperten und – organisationen kommentiert werden. Die Chance: Herausarbeiten des „Allgemeinen“ (Kulturelle Bildung) und des je spezifischen: Sparten- und Einrichtungsspezifisch.

Die geplanten AG-Themen:
AG 1: Theater, Tanz, Spiel
AG 2: Bildnerisches, Kunst, Museum
AG 3: Musik, von Klassik bis Pop
AG 4: Literatur, Lesen und Selberschreiben
AG 5: Medien, analog & digital

Bitte bei Anmeldung das Teilnahmeinteresse AG 1/ 2/ 3/ 4/ 5 angeben sowie Beitragsinteresse:
Vorstellung des eigenen Aus- und Fortbildungsangebots – einen Rasterentwurf senden wir vorab zu.
Ein Ziel: Start einer Infoplattform online/ print: Aus- und Fortbildungsangebote für Kulturelle Bildung/ Kulturvermittlung/ Kulturpädagogik (allgemein und sparten-, einrichtungsspezifisch)

 

16.00h Podiumsgespräch:
Politik für Kulturelle Bildung und Ausbildung in Bayern

• Bernd Sibler, MdL, CSU
• Isabell Zacharias, MdL, SPD
• Julika Sandt, MdL, FDP
• Michael Weidenhiller, Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus, Referat Kulturelle Bildung
• Eckart Liebau, Universität Erlangen-Nürnberg
• Johannes Kirschenmann, Akademie der bildende Künste München
• Burkhard Hill, Hochschule München

Moderation: Marion Glück-Levi, Bayerischer Rundfunk
Ausblick: Wolfgang Zacharias: To Do 2010 plus

Ende gegen 17.30 Uhr
Tagesmoderation: Haimo Liebich (LKB:BY)

 

Veranstalter:
Landesvereinigung Kulturelle Bildung Bayern e.V.

in Verbindung mit
– Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, Interdisziplinäres Zentrum Astethische Bildung,
Prof. Dr. E. Liebau
– Hochschule München, Prof. Dr. B. Hill
– Akademie der bildenden Künste München, Prof. Dr. J. Kirschenmann
– Kulturpolitische Gesellschaft, Landesgruppe Bayern

mit Unterstützung:
– Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus, Referat Kulturelle Bildung

Zielgruppe:
Aus- und Fortbildungseinrichtungen künstlerisch-kultureller Bildung: Universitäten, (Fach-)Hochschulen, Akademien, Fort- und Weiterbildungseinrichtungen, Fach-, Praxis- und Berufsorganisationen, Orte und Einrichtungen Kulturelle Bildung, schulisch wie außerschulisch.
Organisatorisches:
Anmeldung bis 10. November 2009 an:
Landesvereinigung Kulturelle Bildung Bayern e.V.
Geschäftsstelle München PA/ SPIELkultur e.V., Leopoldstr. 61/ Rgb., 80802 München
Tel. 089/ 2609208, FAX 089/ 26857, Email: info@lkb-by.de
Unkostenbeitrag: 30,- Euro / ermäßigt: 20,- Euro