LKB:BY

FutureTalk II: Kultur und Bildung innovativ und nachhaltig fördern – aber wie?

Veränderungsbedarfe, Schieflagen und Lücken in der Förderlandschaft sind nicht erst seit der Corona-Pandemie bekannt – sie wurden durch die Krise aber in aller Deutlichkeit sichtbar. Als Konsequenz wird der Wunsch nach neugedachten Förderinstrumenten, die auch Defizite auf struktureller und organisatorischer Ebene anpacken, immer lauter. Aber wie könnte das in der Umsetzung aussehen? Was braucht das Akteursfeld in der Fläche Bayerns konkret? Welche Good-Practice-Beispiele gibt es vielleicht schon? Wie kann Förderung an die Realitäten der oft auch ehrenamtlichen Akteur*innen angepasst werden?  

Der digitale FutureTalk der Landesvereinigung Kulturelle Bildung Bayern (LKB:BY) am 16. Dezember 2021 von 9:30 – 11:30 Uhr nimmt diese Fragen als Grundlage für einen zukunftsgerichteten und lösungsorientierten Austausch. Nach einem Impuls von Hauke Homeier (Projektleitung LandKulturPerlen / Landesvereinigung Kulturelle Bildung Hessen) sind die Akteur*innen der Kulturellen Bildung in Bayern und Multiplikator*innen aus Politik, Verwaltung und Förderwesen zum Arbeitsdialog auf Augenhöhe eingeladen. 

Hier geht’s zur Anmeldung.

Hauke Homeier ist Historiker, Kommunikations- und Politikwissenschaftler. Seit 2020 leitet er das Programm LandKulturPerlen der Landesvereinigung Kulturelle Bildung Hessen e.V. Zuvor verantwortete er als Projektleiter das internationale Ausstellungswesen des Volksbunds Deutsche Kriegsgräberfürsorge und arbeitete als Museumspädagoge am Deutschen Historischen Museum in Berlin.

Unterstützt durch:

Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus

Beisheim Stiftung