Labor für Kulturelle Bildung Schwaben

Anmeldefrist: 22. April 2024

Direkt zur Anmeldung

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Tagsüber ist für Verpflegung gesorgt, die Kosten für das optionale gemeinsame Abendessen können wir leider nicht für Sie übernehmen. Wir freuen uns auf Sie!

Freitag, 26.04.24: Beratungs- und Vernetzungstag „Kultur macht stark“

Mit anschaulichen Praxisbeispielen aus dem Förderprogramm „Kultur macht stark“ bietet der Tag Einblicke in den Facettenreichtum der Kulturellen Bildung. Zudem informiert die Beratungsstelle Bayern zu Vernetzungs- und Fördermöglichkeiten. Der Nachmittag bietet mit verschiedenen Workshops und einem Markt der Möglichkeiten vielfältige Gelegenheiten zur Beratung, zum Netzwerken und zum Wissensaustausch.

Der Tag wird von der Beratungsstelle „Kultur macht stark“ Bayern organisiert. 

9:30 Uhr
Ankommen und Check-in

10:00 Uhr
Begrüßung und Vorstellung des Tagesablaufs
Beratungsstelle „Kultur macht stark“ Bayern

10:15 Uhr
Impulsvortrag „Ästhetische Bildung für Kinder und Jugendliche in sozial anspruchsvollen Situationen“
Monika Schubert, Menschen im Aufwind e.V., Marktoberdorf
Prof. Dr. Oliver M. Reuter, Institut für Kunstpädagogik, Universität Würzburg

10:55 Uhr
Überblick „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“
Beratungsstelle „Kultur macht stark“ Bayern

11:20 Uhr
Pause

11:30 Uhr
Präsentationen der Programmpartner „Kultur macht stark“ mit anschließendem Austausch
Künste öffnen Welten (Kira Overkämping, Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung)
tanz + theater machen stark (Sonja Linke, Bundesverband Freie Darstellende Künste)
Leseclubs (Laura Begeja, Stiftung Lesen)

13:00 Uhr
Mittagspause

14:00 Uhr
Einblicke: Gute Praxis aus dem Programm Kultur macht stark
Nartan Niemeyer, KuLT Theaterprojekte, Tussenhausen
Tatjana Nocker, querKUNST Kaufbeuren

15:00 Uhr
Markt der Möglichkeiten
Beratungswerkstatt „Kultur macht stark“ (Beratungsstelle „Kultur macht stark“ Bayern)
Zukunftswerkstatt „Land schafft Kultur“ (Projektteam „Land schafft Kultur“)
Theaterpädagogischer Workshop: Maskentheater (Nartan Niemeyer, Kuck- und Lauschtheater)

Gerne können Sie Flyer und Infomaterial zu Ihren Institutionen mitbringen und auf den bereitgestellten Tischen auslegen. Die Workshops am „Markt der Möglichkeiten“ dauern jeweils 60 Minuten und finden zweimal nacheinander statt, sodass Sie die Möglichkeit haben, an zwei Angeboten teilzunehmen.

16:00 Uhr
Kaffeepause

17:15 Uhr
Zusammenfassung und gemeinsamer Abschluss

17:30 Uhr
Programmende

18:30 Uhr
Abendessen auf Selbstzahlerbasis (optional, Anmeldung erforderlich)
Gasthaus Tell, Hirschzeller Str. 1, 87600 Kaufbeuren


Samstag, 27.04.24: Praxislabor und Zukunftswerkstatt Land schafft Kultur”

Wie steht es um die Kulturelle Bildung in ländlichen Regionen in Schwaben? Was sind die besonderen Herausforderungen und Potentiale für Kulturelle Bildung in ländlichen Räumen? Was brauchen wir, damit mehr Angebote und Teilhabemöglichkeiten jenseits der großen Städte entstehen können?  

Zu einer Bestandsaufnahme und Bedarfsanalyse lädt das Projektteam „Land schafft Kultur” an Tag 2 ein. Am Vormittag werden die Teilnehmer*innen in einer Zukunftswerkstatt Handlungsbedarfe, Gelingensbedingungen und Ideen für eine starke Kulturelle Bildung in ländlichen Regionen Schwabens erarbeiten. Im Anschluss informiert der Bezirk Schwaben die Teilnehmenden über die Möglichkeiten der Förderung Kultureller Bildung durch den Bezirk. Darüberhinaus erfahren die Teilnehmenden von inspirierenden Maßnahmen zur Stärkung kulturell Bildender in ländlichen Regionen, wie sie in anderen Bundesländern bereits umgesetzt werden. Der Tag endet mit einer kreativen Reflexion, angeleitet von unseren Projektpartner*innen vor Ort. Mischen Sie mit! 

Der Tag wird vom Projektteam „Land schafft Kultur“ Bayern organisiert.  

9:00 Uhr
Ankommen und Check-in

9:30 Uhr
Begrüßung und Vorstellung des Tagesablaufs
Birgit Echtler (Vorstand Landesvereinigung Kulturelle Bildung Bayern e.V. / Stiftung Zuhören)
Projektteam „Land schafft Kultur“

9:45 Uhr
Projektvorstellung Land schafft Kultur“
Lisa Hrubesch, Projektreferentin „Land schafft Kultur“

10:00 Uhr
Workshop Partizipatives Forschen: Gemeinsam Wissen sammeln, Bedarfe erkennen und Ideen entwickeln“

12:30 Uhr
Mittagspause

14:00 Uhr
Akteure, Orte und Netze für Kultur in ländlichen Räumen. Förderstrategien der Länder
Impulsvortrag von Christine Wingert (wissenschaftliche Mitarbeiterin des Instituts für Kulturpolitik der Kulturpolitischen Gesellschaft e.V. in Bonn)

14:45 Uhr
Vernetzungsangebot

15:15 Uhr
Kaffeepause

15:30 Uhr
Förderung & Unterstützung Kultureller Bildung im ländlichen Schwaben
Information und Beratung durch Harald Nerlich (Kulturförderung des Referates für Kultur- und Heimatpflege des Bezirks Schwaben)

16:15 Uhr
Ins Tun kommen – Kreativer Abschluss
Entwickelt und angeleitet von querKUNST Kaufbeuren & mobilé Marktoberdorf

17:30 Uhr
Programmende

Zu dieser Veranstaltung anmelden

Vorname, Name(erforderlich)
Anschrift(erforderlich)
Ihr Standort hilft uns dabei, unser Angebot stetig zu verbessern.
Bitte teilen Sie uns mit, an welchen Tagen Sie am Labor teilnehmen möchten.(erforderlich)
Das erleichtert uns die Vorbereitung des Labors.
Haben Sie bereits Erfahrung mit Kultureller Bildung in ländlichen Räumen?
Während des Labors wird es diverse Essensangebote geben. Für eine bessere Planbarkeit teilen Sie uns bitte Ihren Verpflegungswunsch mit:
Möchten Sie an einem gemeinsamen Abendessen am Freitag, 26.04. teilnehmen? (optional, auf Selbstzahler-Basis)
Mit Ihrer Anwort können wir die passende Anzahl an Plätzen reservieren.
Teilnehmendenliste
Bild-, Video- und Tonaufnahmen(erforderlich)
Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass im Rahmen des Labors für Kulturelle Bildung Schwaben Foto-, Audio- und Filmaufnahmen, auf denen Sie abgebildet sein könnten, angefertigt werden. Die entstandenen Aufnahmen können durch die LKB:BY und die Beratungsstelle „Kultur macht stark“ Bayern/Museumspädagogisches Zentrum für die Dokumentation und Auswertung des Labors, für die Berichterstattung in den Medien, die Öffentlichkeitsarbeit in Online und Print-Publikationen sowie in sozialen Medien (Facebook, LinkedIn, Instagram, Vimeo u.w.) genutzt werden. Mit Ihrem Einverständnis zu Foto-, Audio- und Filmaufnahmen gestatten Sie uns das entstandene Material im o.g. Rahmen anzufertigen und zu nutzen. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Bitte wenden Sie sich hierfür an ed.yb1713516924-bkl@1713516924ofni1713516924. Durch eine nicht erteilte Einwilligung entstehen Ihnen keine Nachteile.
Newsletter
Sie erhalten eine Mail um Ihre Anmeldung per Double-Opt-In zu bestätigen. Bitte überprüfen Sie auch Ihren Spam-Ordner.
Datenschutz(erforderlich)
Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.